Steigerung der Effizienz im Vertragsmanagement durch Optimierung der Prozesse und Einführung eines IT-Systems

Ausgangssituation:
Der Kunde ist ein an der NASDAQ-gelisteter Softwareanbieter von Virtualisierungstechnologien mit einem jährlichen Umsatz von 1,6 Milliarden US Dollar. In der Vergangenheit hatte das Unternehmen die produktgruppen-spezifischen Verträge mit seinen Distributoren in EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) in einem aufwendigen Prozess manuell bearbeitet und verwaltet. In diesem Kontext wurde das Projekt initiiert, welches als Ziele verfolgte, die Geschäftsprozesse zu optimieren und ein IT-System zur Unterstützung des Prozesses einzuführen.

Vorgehen:

  1. Analyse der Ist-Prozesse bei der Erstellung, Verwaltung und Verlängerung der Verträge
  2. Konzeption der Soll-Prozesse
  3. Definition der Business Spezifikationen, Erstellung der Mock-ups, Programmierung und Einführung des IT-Systems in EMEA (Europa, Mittlerer Osten und Afrika)

 

Ergebnisse:

  1. Reduktion des Aufwandes im Vertragsmanagement mit den Distributoren und respektive Kostensenkung
  2. Steigerung der Transparenz in den Verträgen mit den Distributoren und somit Steigerung der Effektivität in der Umsetzung der Channel-Strategie

 

Projektzeitraum: 2008 - 2009

zurück zur Übersicht